Etwas für Sie?

Wenn einer der folgenden Sätze auf Sie zutrifft, kann Personenzentrierte Psychotherapie
für Sie hilfreich sein:

  • Sie möchten Ihre Beziehungen verbessern.
  • Sie möchten Ihre Entwicklungspotentiale besser ausschöpfen.
  • Sie vermeiden es, bestimmte Dinge zu tun, die Sie gerne tun würden.
  • Sie plagen sich oft mit Gedanken, von denen Sie glauben, dass Sie mit niemandem darüber reden können (Alpträume, Schuldgefühle, Hassgefühle, Scham, ...).
  • Sie fühlen sich in einer belastenden Situation (Arbeitslosigkeit, Trennung, Unfall, Tod, ...) überfordert.
  • Sie sind oft niedergeschlagen, erschöpft, überfordert und haben keine Freude am Leben.
  • Sie leben in einer schwierigen Beziehung und leiden darunter.
  • Sie sind süchtig - nach Alkohol, Drogen, Essen, Liebe, Spiel, Computer, ...
  • Sie können ohne bestimmte Rituale nicht leben, obwohl sie Sie sehr einengen.
  • Sie vermeiden es, bestimmte Dinge zu tun, die Sie gerne tun würden.
  • Sie leiden unter Ängsten: vor dem Kontakt zu Menschen, vor großen Plätzen, vor engen Räumen, vor Autoritäten, vor Tieren, vor Krankheiten, ...
  • Sie denken manchmal an Selbstmord.
  • Sie kommen mit Ihrer Sexualität nicht zurecht.
  • Sie leiden an psychosomatischen Erkrankungen.
  • Sie bekommen rasendes Herzklopfen und Angst, dass Sie sterben müssen.
  • Sie haben Schlafstörungen.
  • Sie haben Probleme am Arbeitsplatz.
  • Ihre Kinder brauchen Ihre Unterstützung und Sie fühlen sich dabei überfordert.
  • Sie bewältigen Ihren Alltag nur schwer, Ihre Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität sind beeinträchtigt.